Dr. Meik Führing2017-11-20T14:10:22+00:00

Dr. Meik Führing

Principal – Business Consulting, Commerz Business Consulting

Mein Job als Inhouse Consultant:

Als Principal habe ich einen sehr vielfältigen Job. So begleite ich managementseitig die Projekte, bin dabei Sparringspartner für das CBC-Team und Key Account für unsere Kunden. Viel Freude macht mir auch die Führung meiner Mitarbeiter und sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Außerdem treibe ich die Entwicklung der CBC, z.B. in den Themen Change Management, Mitarbeiterwachstum und -bindung voran.

Meine täglichen Herausforderungen:

Die unterschiedlichen Interessen von Kunden, Mitarbeitern und Kollegen unter einen Hut zu bringen. Aber auch: Was sind die richtigen Themen, die vorangetrieben werden müssen? Und welche Themen müssen eventuell depriorisiert werden.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Es gibt sehr viele Handlungsspielräume, die Möglichkeit konzeptionell zu arbeiten und die Ergebnisse des eigenen Denkens und Handelns in der Umsetzung am Kunden zu sehen. Projektgeschäft ist Teamarbeit. Das bringt nicht nur bessere Ergebnisse, sondern macht auch noch mehr Spaß. Und durch das Projektgeschäft gibt es ständig neue Impulse und intellektuelle Herausforderungen.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Ich bin jetzt seit über zehn Jahren bei der CBC und es sind vor allem zwei Dinge, die mich nach wie vor begeistern: Das das großartige Team, mit sehr sympathischen, motivierten und intelligenten Kollegen. Und die abwechslungsreichen Themen, die wir in unseren Projekten treiben. Wir gestalten über unsere Projekte die Zukunft der Bankenwelt mit – eine Zukunft, die heute zum Großteil noch unbekannt ist.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Es gab tatsächlich schon ein Leben vor der CBC und das hatte nichts mit Beratung und Banken zu tun. Ich arbeitete sechs Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier am BWL-Lehrstuhl Arbeit-Personal-Organisation.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Neben viel Zeit mit meiner Familie verbringe ich meine Freizeit auch mit den unendlichen Weiten von Star Trek. Mich interessiert dabei, welche Lehren sich aus der Filmanalyse für Führung und Management in heutigen Organisationen ableiten lassen. Ein erstes Buch dazu habe ich gerade veröffentlicht.