Stefan Rohrbach

Projektleiter – Strategie & Consulting, REWE Group

Mein Job als Inhouse Consultant:

Ich bin seit 2015 im Inhouse Consulting der REWE Group tätig und habe seitdem unterschiedlichste Projekte geleitet. Dabei waren strategische Projekte, wie die Neuausrichtung des Omnichannel-Marketings oder mögliche Unternehmenskooperationen, sowie Projekte zu Effizienzsteigerungen im Vertrieb und in den Märkten.

Meine täglichen Herausforderungen:

Je nach Projekt und Projektphase unterscheiden sich die täglichen Herausforderungen. Im aktuellen Projekt geht es darum, verschiedene Organisationseinheiten mit unterschiedlichen Kulturen zusammenzuführen und neue Abläufe und Verhaltensweise einzuführen. Change Management ist daher eine der größten Herausforderungen.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Bei uns arbeitet das Inhouse Consulting an den wichtigsten Themen der Unternehmensgruppe. Mir macht es Spaß, die Zukunft der REWE aktiv mitzugestalten. Anders als in der externen Beratung, sind wir auch meinst nicht nur für die Konzeption verantwortlich, sondern unterstützen aktiv bei der Umsetzung. Wir sorgen dafür, dass Lösungen nicht nur entwickelt werden, sondern diese sich für die REWE auszahlen.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Die REWE Gruppe bietet viele Möglichkeiten – vom Lebensmitteleinzelhandel, über Tourismus bis hin zu Baumärkten. Meine bisherigen Projekte hatten aber alle einen starken LEH-Bezug. Themen im Lebensmitteleinzelhandel finde ich persönlich sehr „greifbar“ und diese haben eine große Relevanz im Leben vieler Menschen. Außerdem haben wir ein tolles Team und ich arbeite wirklich gerne mit den Kollegen in der Inhouse Beratung, sowie Kollegen aus anderen REWE Einheiten zusammen.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Als „Hamburger Jung“ habe ich mit einem Dualen Studium bei einem in Hamburg ansässigen Konsumgüterhersteller gestartet und im Anschluss weiter BWL in Lüneburg studiert. Für internationale Erfahrungen, habe ich dann einen MBA in den USA gemacht. Im Anschluss war ich für drei Jahre als Brand Manager für einen Nahrungsmittelkonzern tätig und habe neue Produkte für eine führende FMCG-Marke entwickelt. Da mich die Beratung schon immer gereizt hat, bin ich anschließend in eine Strategieberatung gewechselt und habe hier verschiedene Digital Marketing Projekte für Konsumgüterhersteller in ganz Europa umgesetzt.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Nebenbei habe ich ein e-Food Startup gegründet und angefangen Matcha Tee aus Japan zu importieren und online zu vertreiben. Das hat den Vorteil, dass ich morgens selber guten Matcha Tee trinken kann. Ansonsten fasziniert es mich neue Länder zu erkunden und inspirierende Menschen zu treffen. Zuhause fange ich gerade an, meinem kleinen Sohn das Schwimmen beizubringen und kann es kaum erwarten irgendwann einmal gemeinsam surfen zu gehen.