Martin Gieca2018-05-24T14:31:46+00:00

Martin Gieca

Consultant, Inhouse Consulting Postbank

Mein Job als Inhouse Consultant:

Die Arbeit als Berater im Inhouse Consulting habe ich im September 2016 im direkten Anschluss an mein Masterstudium aufgenommen, nachdem ich das Team bereits im Rahmen eines Praktikums ein Jahr zuvor kennenlernen konnte. Begleiten darf ich seitdem bankweit relevante Projekte aus dem Bereich Operations & IT, in denen wir insbesondere die Strategieentwicklung unterstützen und für das zugrundeliegende Zahlenwerk verantwortlich sind. Neben der eigentlichen Projektarbeit habe ich die Möglichkeit, das junge Team durch Mitarbeit an internen Themen – beispielsweise im Bereich „People Development“ – mitzugestalten.

Meine täglichen Herausforderungen:

Als Inhouse Consulting unterstützen wir das Top-Management des Unternehmens bei der Entwicklung und Umsetzung strategischer Themen, beispielsweise im Kontext der Optimierung von Geschäftsprozessen. Ressortübergreifende Projekte bringen dabei die Herausforderung mit sich, die Interessen verschiedenster Stakeholder zu antizipieren und zu managen. Eine enge Einbindung und Kommunikation ist für die Erarbeitung von Lösungsvorschlägen, die alle Beteiligten und insbesondere den Auftraggeber bestmöglich zufriedenstellen, besonders wichtig. Als interne Beratung haben wir den Vorteil, durch unsere Projektarbeit in den verschiedensten Bereichen umfassend vernetzt zu sein und dadurch schnell die entscheidenden Ansprechpartner zu identifizieren.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Als Inhouse Consultant arbeite ich in einer dynamischen Umgebung, die insbesondere durch motivierte und smarte Kollegen sowie herausfordernde Aufgabenstellungen geprägt ist. Dadurch habe ich täglich die Möglichkeit meine Ideen einzubringen und damit mich und mein Team weiterzuentwickeln. Besonders wertschätzend empfinde ich, wenn intensive Arbeit durch ein direktes, positives Feedback vom Kunden gespiegelt wird und man die Gewissheit hat, das Unternehmen vorangebracht zu haben.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Am meisten reizt mich an der Arbeit als Inhouse Consultant die Abwechslung, wobei ich am Morgen trotz aller Planung selten voraussagen kann, wie ein Arbeitstag sich entwickelt und mit welchen Herausforderungen wir als Team konfrontiert werden. Dadurch bleibt die Lernkurve steil und man hat schnell die Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen. Dass wir mit den Kollegen gemeinsam den Tag ausklingen lassen oder zusammen Sport treiben, zeigt mir zudem, dass die Chemie stimmt und wir ein eingespieltes Team sind.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Nach meinem Bachelor in Volkswirtschaftslehre habe ich das Masterstudium in Management mit dem Schwerpunkt Banking & Finance an der Universität Mannheim aufgenommen. Dabei bin ich besonders stolz, meine Abschlussarbeit in Kooperation mit einer Strategieberatung geschrieben zu haben, die meine Ergebnisse für ihre jährlich erscheinende Bankenstudie nutzen konnte. Abseits des Studiums hatte ich Gelegenheit, erste Projekterfahrung im Rahmen von Praktika bei in-/externen Beratungen zu sammeln.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Vor einigen Monaten habe ich CrossFit für mich entdeckt, bei dem ich mich nach intensiven Arbeitstagen auch körperlich auspowern kann. Entspannen kann ich mich hingegen am besten bei einem Serienabend oder mit einem guten Buch.