Lara Wibbe

Managerin, DB Management Consulting

Mein Job als Inhouse Consultant:

Ich bin seit Oktober 2019 bei DB Management Consulting als Projektleiterin in der Practice Digitalisierung tätig. In meiner Rolle leite ich strategisch bedeutende Projekte, um die Digitalisierung im DB Konzern voranzubringen, z.B. für die Einführung neuer digitaler Services oder digitaler Mitarbeiterunterstützung.

Neben meiner Projektarbeit treibe ich konzeptionell das Thema Digitalisierung im Bahnbetrieb und in der Instandhaltung voran.

Meine täglichen Herausforderungen:

Digitalisierung steckt an vielen Stellen innerhalb der Bahn noch in den Kinderschuhen, hat aber ein sehr großes Potenzial. Um viele weitreichende Digitalisierungsinitiativen wirksam zu machen, müssen Grundlagen, wie eine konsistente Datenbasis oder Konnektivität geschaffen werden.
Ich finde es sehr spannend, in cross-funktionalen Teams die verschiedenen Fähigkeiten und Sichten meiner Kolleginnen und Kollegen zusammenzubringen und jeden Tag über die Vielfalt und das unglaubliche große „Bahn-Wissen“ zu lernen.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Als Inhouse-Beraterin kann ich die Zukunft der Bahn mitgestalten und einen nachhaltigen Wertbeitrag schaffen. Es macht mir Freude, Themen längerfristig zu begleiten, die Knackpunkte in der Umsetzung mitzuerleben und daraus zu lernen. Ich habe ein tolles Team, das hochmotiviert jeden Tag unsere Herausforderungen angeht – das macht Spaß!

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Die gemeinschaftliche Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen und die Ausrichtung an unseren übergreifenden Zielen – der Verkehrsverlagerung und der nachhaltigen Mobilität – motivieren mich jeden Tag aufs Neue.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Vor meinem Start bei DB Management Consulting war ich sechs Jahre in einer externen Beratung tätig. Während dieser Zeit habe ich meine Leidenschaft für nachhaltige Mobilität entdeckt. Die Beratung habe ich im Rahmen eines Praktikums kennengelernt – damals wie heute begeistern mich vor allem die Vielfältigkeit der Themen, die Chance, Dinge zu verändern und die Teamarbeit. Ich habe BWL an der WHU in Vallendar sowie im Ausland in Schweden, Spanien und Australien studiert.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Ich liebe es zu reisen – im Laufe meiner bisherigen Karriere habe ich verschiedene Auszeiten genommen, um gemeinsam mit meinem Freund zu reisen. Die längste Auszeit war ein Jahr, in dem ich eine abenteuerliche Reise durch Mittel- und Südamerika erleben durfte. Ich bin mit neuen Impulsen und veränderter Einstellung zurück im Job gestartet.

In meiner Freizeit spiele ich gerne Klavier, mache viel Sport und verbringe Zeit mit Freunden und Familie.