David Beschorner2017-05-15T15:18:00+00:00

David Beschorner

Junior Inhouse Consultant

Mein Job als Inhouse Consultant:

Als Analyst arbeite ich inhaltlich in strategischen Projekten mit und unterstütze das Team analytisch, operativ und im Projektmanagement. Dabei bringe ich meine fachliche Expertise aus Studium und erster praktischer Erfahrung ein. Ich habe die Möglichkeit, die mir anvertrauten Themen eigenverantwortlich zu treiben und zu gestalten. Gleichzeitig entwickle ich konsequent mein Methoden- und Toolset weiter.

Meine täglichen Herausforderungen:

Zur Zeit arbeite ich Im TV Projekt mit meinem Team daran Telekom Entertain sexy zu machen. Mit aktuellen Methoden wie Design Thinking und agilen Prozessen entsteht hier die neue Generation des Fernsehens. Gerade durch innovative Anbieter wie NETFLIX oder Amazon Video befindet sich der Markt des klassischen linearen Fernsehens im Umbruch. Diese Chance nutzen auch wir mit neuen Produktideen und Geschäftsmodellen, um dem Kunden ein einmaliges Fernseherlebnis zu garantieren.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Der Beruf des Inhouse Consultants vereint das Beste aus beiden Welten: Die steile Lernkurve und das abwechslungsreiche Aufgabenfeld der klassischen Beratung sowie die Fokussierung auf die spannenden Herausforderungen unserer Branche: Wir treiben die strategische Transformation der Deutschen Telekom AG, um unseren Konzern fit für die digitale Zukunft zu machen.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Im CSP hat man vom ersten Tag an Kontakt zum Kunden und kann im Projekt sofort selbst Verantwortung übernehmen. Dazu sind hier alle Kollegen absolute Team Player, die sich bei Fragen und Herausforderungen gegenseitig unterstützen.
Die Mischung aus hoher Professionalität und Herausforderungen auf der einen Seite sowie der Spaß bei der Zusammenarbeit mit den Kollegen auf der anderen Seite machen das CSP für mich zu einem der top Arbeitgeber.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Während meiner Masterarbeit hat mir ein Freund von seinem Job als Berater im CSP erzählt. Spannende Projekte zum Thema Digitalisierung, ein sympathisches junges Team, sowie ein großes Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten haben mich sofort überzeugt, meine Bewerbung abzugeben. Dann ging alles ziemlich schnell. 2 1/2 Wochen und diverse Interviews später hatte ich mein Angebot in der Hand. Am Ende hat der besondere Spirit sowie die positiv lockere Art der Berater dazu beigetragen, dass ich mich für das CSP entschieden habe.

Was ich in meiner Freizeit mache:

In meiner Freizeit bin ich begeisterter Läufer und bereite mich aktuell auf den nächsten Wettkampf vor. Wir treten gemeinsam im Team an und challengen uns gegenseitig, um die nächste Bestzeit zu erreichen. Darüber hinaus spiele ich gerne Fußball und unterstütze meinen Lieblingsverein mit regelmäßigen Stadionbesuchen. Außerdem spiele ich Schach, Geige und Golf – kleiner Spaß. Ich genieße es, Zeit mit Freunden zu verbringen und einfach mal abzuschalten, um nach dem Wochenende wieder mit frischer Power im Job durchzustarten.