Daniel Eckmann2017-07-26T12:40:24+00:00

Daniel Eckmann

Head of Center for Strategic Projects (CSP)

Mein Job als Inhouse Consultant:

Ich leite seit 2016 das Center for Strategic Projects (CSP) – die Inhouse- Beratung der Deutschen Telekom. Hierbei sehe ich mich als wichtiger Teil des Teams, das die Transformation der Deutschen Telekom positiv gestaltet und dabei die digitale Infrastruktur für Deutschland und im Footprint der Deutschen Telekom errichtet.

Meine täglichen Herausforderungen:

Das Geschäftsmodell der Deutschen Telekom wird seit vielen Jahren durch disruptive Entwicklungen extrem verändert. So wurden die Umsätze durch Sprach- und SMS-Dienste nahezu komplett substituiert. Wir sind sehr stolz, dass wir es schaffen in diesem herausfordernden Umfeld die Telekom auf einen Wachstumspfad zu führen. Dies machen wir in vielen CSP-Projekten. So haben wir beispielsweise die T-Security aufgebaut oder das TV-Wachstumsprojekt durchgeführt. CSP für diese Projekte zu positionieren ist eine meiner Kernaufgaben.

Für diese hochstrategischen Projekte benötigen wir hervorragend ausgebildete Berater. Diese für das CSP und die Deutsche Telekom AG zu begeistern und weiterzuentwickeln, ist der zweite Schwerpunkt meiner Tätigkeit.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Als Berater möchte man einerseits eine große Vielfalt von unterschiedlichen Fragestellungen bearbeiten und andererseits losgelöst von internen Barrieren Themen vorantreiben. Was gibt es schöneres als etwas Bleibendes für einen DAX30-Konzern aufgebaut zu haben?

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Durch die größere Nähe zum Auftraggeber kann man als Inhouse Berater viel intensiver die Projekte vorantreiben. Das Center ist bei uns dem COO-Bereich zugeordnet. Wir haben einerseits die Aufgabe, alle Transformationsprogramme der Deutschen Telekom zu koordinieren und Wechselwirkungen sowie Abhängigkeiten aufzuzeigen, gleichzeitig aber auch viele Top-Programme selbst zu führen. So treiben wir die Veränderung der Deutschen Telekom aus dem Zentrum des Konzerns. Zudem überzeugt unser Center mit hervorragenden Beratern und neuen Konzepten. Unsere Vision lautet „Passion for IMPACT“. Und mich macht es sehr stolz zu sehen, wie wir diese Einstellung in den Projekten und leben und so die ganze Deutsche Telekom befruchten.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Den Einstieg ins Berufsleben habe ich bei 3M im Bereich Medical Imaging gemacht. Im Anschluss war ich als Produktmanager bei Mitsui Chemicals, einem japanischen Chemieunternehmen tätig. Meinen nächsten beruflichen Schritt habe ich mit dem Wechsel zu T-Systems vollzogen. Dort habe ich als Sales-Manager große Outsourcing-Vorhaben verantwortet und meine Leidenschaft für das Projektmanagement entdeckt. Aus diesem Grund bin ich anschließend zur Detecon gewechselt. Im Jahr 2012 hat man mich dort in das Executive Board (Geschäftsleitung) aufgenommen. Hier habe ich sehr viele spannende Projekt für die Deutsche Telekom verantwortet, ehe ich dann 2016 zur Inhouse Beratung der DeutschenTelekom gewechselt bin.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Meine Hobbies sind klassisch Sport, Reisen, Literatur und Familie. Ich lebe sehr glücklich mit meiner Frau und unseren Kindern in Bonn. Am Rhein kann ich mich optimal auf Laufwettbewerbe vorbereiten. Ein besonderes Highlight ist für mich der Berlin-Marathon, an dem ich bisher zweimal teilgenommen habe.