Carla Mertes

Project Manager

Mein Job als Inhouse Consultant:

Unser Kunde, die Deutsche Telekom AG, befindet sich im ständigen Wandel. Im Center for Strategic Projects unterstützen wir strategische Projekte und gestalten gemeinsam mit dem Business die Trends von morgen.

Meine täglichen Herausforderungen:

Als Projektleiterin bin ich die erste Ansprechpartnerin für mein Team und für den Kunden. Es macht mir großen Spaß zusammen mit meinen Kollegen Lösungen zu erarbeiten, die unserem Kunden helfen. Nebenbei kümmere ich mich um unsere CSP-internen Themen wie bspw. die Ausbildung unserer Berater zu Agile Coaches. So kann ich neben meinen Projektthemen auch vielseitige andere Themen in den Fokus nehmen.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Statt Langläuferprojekten unterstützen wir das Topmanagement bei konkreten strategischen Fragestellungen. Unser so entstehendes Konzernwissen und Netzwerk sind immens. Das wiederum leistet einen großen Mehrwert in den Projekten. Außerdem können wir – anders als externe Beratungen – sehr gut auch lange nach einem Projektabschluss beobachten, was damalige Entscheidungen im Konzern bewirken. Das macht unsere Arbeit real greifbar und motiviert.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Unser Team im CSP ist einzigartig: Wir sind performance-driven, dynamisch und entwicklungsorientiert, aber vor allem ziehen wir an einem Strang und sind fair. Das macht jeden Tag großen Spaß!

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Ich habe International Business in Maastricht und Nürnberg studiert. Nach meinem Studium und Stationen in Seoul, Shanghai und Peking war ich drei Jahre in der externen Unternehmensberatung tätig.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Ich reite Dressur und trainiere und betreue daher mein eigenes Pferd täglich. Die Verantwortung, das tägliche Optimieren und Weiterentwickeln machen für mich den großen Reiz aus! Am Wochenende findet man mich mit Familie und Freunden, in der Natur, bei Sportevents oder in Buchhandlungen auf der Suche nach dem nächsten Sachbuch. Dabei kann ich optimal abschalten.