Sonali Jain

Management Consultant, BASF Management Consulting

Mein Job als Inhouse Consultant:

Ich bin dem BASF Management Consulting im Frühjahr 2019 beigetreten. Seitdem habe ich in verschiedenen Bereichen gearbeitet: Corporate Venture, M&A, Supply Chain Optimierungen sowie Digitalisationsprojekte. Obwohl ich offiziell zur Gruppe namens „Operating Model & Organizational Development“ gehöre, habe ich, dank unserer superflexiblen Cross-Staffing Richtlinien, ebenfalls mit fast allen anderen Gruppen zusammengearbeitet.

Meine täglichen Herausforderungen:

In-house Beratung beinhaltet die Fähigkeit zum Multitasking, sich mit komplexen Szenarien zu beschäftigen, Stakeholder Management zu betreiben sowie sich routiniert mit unbekannten Themen zu beschäftigen. Obwohl ich in Ludwigshafen bin, arbeite ich täglich mit Kunden aus der ganzen Welt. Dieses gibt mir einen Einblick in viele verschiedene Themen sowie eine ideale Möglichkeit zum weltweiten Networking.

Darum arbeite ich gern als Inhouse Consultant:

Obwohl ich keine vorherige externe Beratererfahrung mitgebracht habe, werden mir regelmäßig Chancen für eine steile Lernkurve gegeben. Training sowie die Entwicklung von Fähigkeiten ist die Hautpriorität unserer Abteilung. Die Größe sowie die Diversität der Geschäfte innerhalb der BASF bedeuten unendliche Lern.- und Entwicklungsmöglichkeiten. Ein Teil der In-house Beratung hat den Vorteil, dass man verschiedene Industrien sowie Rollen ausprobieren kann, bevor man sich für den nächsten Karriereschritt innerhalb der BASF entscheidet. Du entdeckst und entwickelst ein Interesse an Dingen, von denen du keine Ahnung hattest, dass sie existieren. Genau das motiviert mich.

Was mir als Inhouse Consultant in meinem Unternehmen besonders gefällt:

Was ich an der Inhouse-Beratung am meisten mag, ist die Kultur. Wir genießen eine flache Hierarchie in der Organisation. Außerdem ist das Vertrauen und die Unterstützung, die man von seinen Kollegen und Vorgesetzten erfährt, unfassbar groß. Man wird immer dazu ermutigt, Dinge auszuprobieren, die außerhalb der eigenen Komfortzone liegen, und man findet immer jemanden, der einem dabei helfen kann, diese Ziele zu erreichen, was für die persönliche Entwicklung hilfreich ist. Außerdem wird auch unserem Privatleben ein besonderer Stellenwert eingeräumt. Als internationale Mitarbeiterin werde ich von meinem Vorgesetzten immer unterstützt, Deutschunterricht zu nehmen, was nicht vorrangig für die Arbeit, sondern eher für das soziale Leben ist.

Mein Leben vor dem Einstieg in die Inhouse Beratung:

Geboren und aufgewachsen bin ich in Indien. Dort habe ich ebenfalls einen Bachelorabschluss in Wirtschaft (hons.) erlangt. Im Frühling 2015 bin ich nach Frankreich (Grenoble) gezogen um einen Master (MSc) in Innovation, Strategie & Geschäftsführung zu beginnen. Nach dem Abschluss meines Masters war ich bei einem Pariser Startup, welches unkonventionelle & innovative Beratung anbietet. Diese Erfahrung gab mir die Möglichkeit, verschiedene Industrien (z.B.: Kosmetik, Lebensmittel, Pharma, Tech, …) sowie deren Innovationspotential zu verstehen. Das hat mich inspiriert und letztendlich dazu motiviert, meinen nächsten Karriereschritt Richtung BASF zu tun.

Was ich in meiner Freizeit mache:

Ich verbringe meine Freizeit gern damit zu reisen um Familie & Freunde zu besuchen sowie Europa zu entdecken und dabei verschiedene Küchen, Kulturen & traditionelle Architektur zu entdecken.